Emotionen
Führung

Emotionen


Was sind die ersten Begriffe, die dir zu ‹All Inclusive Ferien› einfallen? Bei mir kommt wohl zuerst Buffet, dicht gefolgt von Poolbar und Animation. Während Buffet und Poolbar positive Assoziationen wecken, war dies bei Animation bisher nicht der Fall. Die im Hotel herumschwirrenden aufdringlichen Personen habe ich bisher als unnötig und lästig empfunden.

Diese Herbstferien habe ich mit meiner Familie einige Tage Ferien in einem All Inclusive Resort in Griechenland gemacht. Und es war dieses Mal nicht das Buffet oder die Poolbar, die mich am meisten beeindruckt hat, sondern die Animation. Meine erste Begegnung fand bei der Wassergymnastik statt, die ich aus freien Stücken besuchen wollte, um den ausgiebigen Buffetbesuch ein wenig auszugleichen. Meine Erwartung war, durch einen am Beckenrand stehenden Animateur begrüsst und mit Anleitung durch die Gymnastik geführt zu werden. Was ich aber in den nächsten 30 Minuten erlebt habe, war Action und Emotionalität pur. Die Animateure kamen zu zweit, haben die Bewegungen am Beckenrand unglaublich energiegeladen vorgezeigt, permanent lächelnd, die Instruktionen waren eher Schreie, Jubel, gespickt mit Kommentaren wie ‹Yeah, well done!› total schwungvoll und lautstark vorgetragen. Ich hatte das Gefühl, dass Ihnen selber diese halbe Stunde unglaublich Spass macht. Ob es so war, weiss ich nicht, aber die Stimmung kam voll rüber und war unglaublich ansteckend. Ich war beeindruckt. Dasselbe dann bei der Abendshow, die derart energiegeladen und positiv war, dass einfach nur gute Stimmung daraus resultierte, welche die Leute mitriss. Demütig musste ich meine Meinung bezüglich Animateuren in All Inclusive Resorts revidieren.

Und nicht nur das, ich kam nicht darum herum, ihre Arbeitseinstellung für mich selber zu reflektieren. Was strahle ich aus in meinen Meetings und Diskussionen im Arbeitsalltag? Ist es Missmut und Pessimismus oder verbreite ich positive Vibes und Emotionen und dies auch dann, wenn ich mich einmal nicht so gut fühle? Ganz konkret möchte ich für meinem Arbeitsalltag von den Animateuren folgendes lernen:

  • Emotionen zeigen
  • Lächeln (gerade auch, wenn mir nicht nach Lachen zumute ist)
  • Laut sprechen (ich spreche ja sowieso, also soll man mich hören)
  • Selbstbewusst auftreten (und mich nicht für das was ich mache schämen)

Auch ein Projektleiter ist eine Art Animateur und meiner Meinung nach massgeblich daran beteiligt an der Stimmung im Projektteam. Meine tagtägliche Stimmung steckt an und ich bin inspiriert, damit so rüberzukommen wie die Animateurin, die es am Poolrand schafft, die Wassergymnastik zum emotionalen Erlebnis und Tageshighlight zu machen. Pink Wave, you hire amazing people!

Ein Erklärungsversuch
Führung

Ein Erklärungsversuch

Ungefiltert
Führung

Ungefiltert

Schwierige Kunden
Führung

Schwierige Kunden

Aktuell gibt es keine Kommentare